einunddreißig bis 57

Foto: Jirka Jansch

Für die Ausstellung "IM ERNST" von Gerhard Kehl, die sich mit dem verstorbenen Mannheimer Künstler Ernst Kolb auseinandersetzt, komponierte Christian Wolz das 13-minütige Stimm- und Klangkunstwerk "einunddreißig bis 57". Wolz adaptiert hierin unter anderem die Eigenart Kolbs, jede dritte Zeile seiner Tagebücher mit Nummern zu versehen, selbst dann, wenn dadurch die Zahl mitten in einem getrennten Wort erscheinen sollte.

detaillierte Informationen zur Ausstellung >>


back>> soloworks