RAUSCH

Foto: Stefan Lotz

Phase 1: Rausch – Research
Ein Improvisationskonzert für Stimme und Elektroakustik
Auftakt der Trilogie RAUSCH - Konzert-Projekt in vier Phasen

Er geht mit dem Improvisations-Konzert Phase 1 in zwei Sets auf Materialsuche für seine als work in progress angelegte Trilogie Rausch. Darin lädt er sein Publikum zur Auseinandersetzung mit einer verborgenen Schicht, geht an das, was im Innersten bewegt, ja oft erschüttert, an das, was es in einer materiell bestimmten Gesellschaft offiziell gar nicht geben darf, und das gerade deshalb umso heftiger die Ungeübten überrollt. Ausgehend von einer Basis aus Theorie und persönlicher Erfahrung entwickelt er das Thema "Rausch" in vier Phasen an vier verschiedenen Orten. Eingekreist von einer Struktur aus Improvisation und Komposition, aus Stimme, Stimmverfremdung, Musik, Bewegung und Licht bekommt "Rausch" seine Form.

Die aktuelle Stoffsammlung mit der Christian Wolz ans Werk gehen wird, umfasst Begriffe wie Ritual – Ernüchterung – Vollrausch - erweiterter Bewusstseinszustand – Glück – Angst - Fremdheit - Entzug – Abstand – Isolation – Kraft – Realität – Veränderung – Erkenntnis – Entspannung – Anspannung. Seine Kunst stimuliert beim Publikum freie Assoziationen ohne Manipulation oder Moral. Denkprozesse zählen zu den Nachwirkungen seiner Auftritte. Immer wieder thematisierte er Sehnsüchte, Abgründe und Grenzerfahrungen des Menschen wie Aggression ("Ägide Aggression", 1991), Wahnsinn ("devil intus mestra de la fore - Lied eines Wahnsinnigen", 1993) oder Schmerz ("Schmerzarie", 1997).

Kunst und Rausch liegen oft nahe beieinander, ja bedingen sich mitunter. Rauschzustände gehören zu manchem Zeremoniell, um in Kontakt oder zur Einheit mit einem angenommenen Unterbewusstsein oder universellen Ganzen zu gelangen. Rauschzustände entstehen durch Drogen oder körpereigene Hormonausschüttungen. Beobachtungen animierten Christian Wolz zur Bearbeitung dieses Themas. Das geht von der Bierflasche, die zum Accessoire eines verrutschten Alltags avancierte, über Manager und Sportler die sich für überhöhte Leistungserwartungen aufputschen, bis zu Joggern, Künstlern und sich drehend tanzenden Sufi-Jüngern, deren bloßes Tun einen Rauschzustand hervorruft.


RAUSCH R2 - Das Video der Installation >>>

RAUSCH R2 - Info-PDF >>>

RAUSCH R2 - Das Buch >>>




back>> soloworks